Kwale Island

Wenn ihr noch nie in einem sansibarischen Segelboot, dem Dhow, gefahren seid, ist das eure Gelegenheit: Der Wind in den trapezförmigen Segeln des traditionellen Schiffs trägt euch über den Indischen Ozean, vorbei an einer riesigen Sandbank und eindrucksvollen Korallenriffen, hin zur Kwale Island. Die kleine Insel liegt südlich von Unguja, der Hauptinsel Sansibars, eingebettet in ein lebendiges und spektakuläres Ökosystem. Üppige Mangrovenwälder, bunte Korallen, Meeresschildkröten, Delfine und andere Meeresbewohner warten darauf, von euch bestaunt zu werden. Das Highlight eures Tages ist die natürliche Lagune der Insel mit ihrem türkisblauen Wasser, die zum Baden, Schnorcheln und Genießen einlädt!

Echtes Inselfeeling auf dem Indischen Ozean

Kwale Island ist eine der vielen kleinen Inseln, die zum Sansibar-Archipel in Tansania gehören. Sie ist nur etwa 7 Quadratkilometer groß und Heimat für 2.500 Menschen. Um nach Kwale zu gelangen, reist ihr mit dem Segelboot – genauer gesagt dem traditionellen Dhow.

Ein Dhow ist eine typische Segelbootart im Indischen Ozean. Das Boot ist meist aus dem Holz des Mangobaums gebaut, verfügt über ein bis drei Masten und ein trapezförmiges Segel. Es ist perfekt an die Windverhältnisse der Region angepasst und leitet euch sanft über das offene Meer – eine authentischere Weise der Fortbewegung auf Sansibars Inseln findet ihr nicht!

Auf eurem Weg zur Kwale Island legt ihr hin und wieder kurze Pausen ein, um ins Wasser zu hüpfen. Ein einzigartiges Erlebnis ist das Halten an einer Sandbank, auf der ihr mitten im Ozean bequem über den Sand im flachen Wasser lauft. Mit etwas Glück beobachtet ihr dabei Delfine, Buckelwale oder Schildkröten in ihrer natürlichem Umgebung. Weitere Stopps führen euch zu farbenfrohen Korallenriffen, an denen ihr die Schnorchelausrüstung auspackt und exotische Fische aus nächster Nähe entdeckt.

Kwale Island: Ein ursprüngliches Tropenparadies im Meeresschutzgebiet

Seid ihr erst einmal auf Kwale Island angekommen, stärkt ihr euch mit einem landestypischen Swahili-Mittagessen. Serviert werden gegrillte lokale Fische und Meeresfrüchte, oder auf Wunsch vegetarische Köstlichkeiten. Freut euch auf die lecker gewürzten Currysaucen, die die Küche von Sansibar prägen und einzigartig machen. Zum Nachtisch gibt es natürlich frische Früchte, wie es sich auf einer tropischen Insel gehört.

Gut gestärkt habt ihr nun Zeit, ausgiebig die kleine Insel zu erkunden, die Kultur der Inselbewohner kennenzulernen und die traumhafte Natur zu bewundern. Euer Besuch auf Kwale Island gibt euch einen Eindruck davon, wie das Leben in Sansibar einst überall aussah. Die Menschen leben im Einklang mit ihrem natürlichen Lebensraum, sie arbeiten in der Fischerei oder betreiben Seegrasplantagen.

Faszinierend sind vor allem die dichten Mangroven, die an den Küstenstreifen wachsen. Leider nimmt der Mangrovenbestand weltweit aufgrund verschiedener Faktoren zunehmend ab – ein zusätzlicher Grund, sich über die Mangrovenwälder auf Kwale zu freuen. Mangroven zieren auch die blaue Lagune, für die die Insel so beliebt ist. Sie wird von Korallenriffen gebildet und ist ein traumhafter Ort, um den Schnorchel herauszuholen oder im türkisfarbenen Wasser zu schwimmen und das Leben im Paradies zu genießen. Ein weiteres Highlight der Insel, das ihr nicht verpassen solltet: Ein mehrere Jahrhunderte alter Affenbrotbaum (Baobao), der euch eindrucksvoll daran erinnert, dass ihr euch in Afrika befindet.

Ein lohnenswerter Ganztagesausflug von Unguja zur Kwale Island

Nachdem ihr die Insel nach Belieben erkundet habt, geht es mit dem Segelschiff zurück zur Hauptinsel Unguja. Ein Ausflug zur Kwale Island dauert insgesamt etwa 8 bis 9 Stunden. Die meisten Touranbieter wie Safari Blue starten in Fumba, ein Ort an der Küste südlich von Stone Town. Vereinzelt gibt es auch Touren von Unguja Ukuu. In der Regel gestaltet sich die An- und Abreise für euch aber sehr entspannt, da ihr von eurer Unterkunft abgeholt und abends dorthin zurückgebracht werdet.

Den traumhaften, türkisen Indischen Ozean verliert ihr den ganzen Tag nicht aus den Augen – das ist pures Inselleben! Der Segeltörn auf dem traditionellen Dhow verspricht euch ein authentisches Urlaubserlebnis, das durch abkühlende Stopps zum Baden und Schnorcheln unvergesslich wird. Euer Tagesziel, die Kwale Island, entführt euch dann in eine atemberaubende Ursprünglichkeit und natürliche Schönheit. Lasst die Lebensfreude walten und genießt den Moment – Hakuna Matata!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.