Kuza Cave – Schwimmen ein einem Juwel Sansibars

Das erwartet euch bei eurem Trip zur Kuza Cave!

Keine Lust mehr auf pure Entspannung an den schönsten Stränden Sansibars oder dem Entdecken tropischer Inseln, wie die Kwale Island? Vielmehr sucht ihr nach einer Abkühlung abseits der typischen Touristenpfade? Dann seid ihr bei der Kuza Cave an der richtigen Adresse! Wir ihr einen Trip planen könnt und was euch erwartet, erfahrt ihr in diesem Artikel!

So wird euer Trip zur Kuza Cave ein voller Erfolg!

Die Kuza Cave ist eine Höhle im Südosten der Unguja Island im Sansibar Archipel. Diese Höhle liegt nur 8 Minuten von der Stadt Paje entfernt und kann leicht mit dem Auto erreicht werden. Sie ist nicht nur ideal, wenn euch nach einer frischen Abkühlung in kristallklarem Wasser ist, sondern zugleich werden hier viele weitere Aktivitäten angeboten.

Die Kuza Cave ist das Resultat von 250000 Jahren, in denen Regenwasser auf den Kalkstein einwirkten. Heute ist es ein beliebter Spot für Touristen aber auch einheimische Besucher. In der Höhle befindet sich eine Elefanten-Statue, die als Altar verwendet und von Einheimischen zum Beten und für Opfergaben genutzt wird.

Das Besondere an dieser Höhle ist nicht nur die Optik und den spirituellen Wert für die Einheimischen, sondern zugleich auch der stetige Besuch von den seltenen roten Colobus Affen, sowie den Sykes Affen. Das ist eine tolle Option diese seltenen Affen zu sehen und zu fotografieren. Apropos Fotos – die Höhle ist ein wahres Paradies für Fotografen und die, die es werden wollen! Ob für die sozialen Netzwerke oder das heimische Fotoalbum. Die Höhle macht fotografisch und im echten Leben wirklich etwas her!

So sieht eine geführte Tour zur Kuza Cave aus

Es werden zudem in Kombination mit dem Eintritt, Aktivitäten wie Kochkurse und sogar Trommel-Konzerte angeboten. Ziel ist es den Besuchern die swahilische Kultur näherzubringen.

Die Kuza Cave ist jeden Tag von 8 Uhr morgens bis 6 Uhr abends geöffnet. Mit dem Eintrittsgeld, sowie der Buchung der weiteren Aktivitäten unterstützt ihr nicht nur den Schutz der Höhle, sondern unterstützt ihr zudem das Jambiani Education Project, sowie den Wildtierschutz von Sansibar.

 

Kuza Cave – Eintrittspreis und Aktivitäten

  • Eintrittspreis der Kuza Cave liegt bei 10 Dollar pro Person
  • Trommel und Tanz Stunde kostet 10 Dollar pro Person
  • Mittagessen und Swahili Kochstunde kostet 20 Dollar pro Person
  • Paketpreis: Eintrittspreis für die Höhle, sowie Mittagessen und eine Kochstunde für 30 Dollar pro Person

Wir empfehlen euch eine der Touren zu buchen. Dies ist nicht nur ein einmaliges Erlebnis, sondern zugleich unterstützt ihr auch die Einheimischen. Ob Trommel-Show oder Kochkurs, hier bekommt ihr einen Eindruck in die swahilische Geschichte und Kultur. Optional gibt es auch Touren, bei denen der Transport dabei ist. Lasst euch einfach von einem der tollen Hotels, wie dem Spice Island Hotel abholen!

Fazit – Das solltet ihr bei eurem Trip zur Kuza Cave unbedingt beachten!

Der Plan steht – ihr wollt die Höhle besichtigen? Glückwunsch! Ihr werdet es sicherlich nicht bereuen, dieses Goldstück im Regenwald von Jambiani zu besuchen. Die Höhle könnt ihr betreten, indem ihr ein paar Treppen gehen müsst. Hier heißt es Vorsicht, denn manchmal sind diese sehr rutschig. Mit guter Gesundheit und einer leichten Anstrengung, sollte dies allerdings kein Problem sein! Denkt an genug Wasser und Snacks und schon steht eurem Sprung ins kühle Nass nichts mehr im Wege!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.